Wandmodule

ZWISCHENSTOPP MIT WOHLFÜHLFAKTOR

Im Job miteinander reden, wenn man sich im Bürogebäude zufällig trifft. Auf dem Treppenpodest, dem Flur oder in Übergangsbereichen zum Beispiel. Damit die Mitarbeiter nicht einfach aneinander vorbei gehen, haben Wilkhahn und die Produktdesigner Rudolph Schelling Webermann aus Hannover mit „Landing“ ein modulares Wandrelief entwickelt, das an solchen Plätzen mehr Aufenthaltsqualität schafft und zum informellen Austausch einlädt. Landing besteht aus zwei Grundmodulen: einem flachen, 60 mal 60 Zentimeter großen, gepolsterten und textilbezogenen, akustisch wirksamen Element und einem gleich großen, ebenfalls gepolsterten und bezogenen, dreidimensional ausgeformten Reliefelement. Letzteres lässt sich je nach Montageausrichtung in drei Funktionen nutzen: als horizontale Ablagefläche, um 90 Grad gedreht als vertikales Zonierungs- und Diskretionselement und um 180 Grad horizontal gedreht als Stehstütze. Die Module werden in Wandbeschläge eingehängt und können beliebig kombiniert werden – ob locker mit Zwischenräumen oder als kompakte Formationen angeordnet. So ermöglichen nur zwei unterschiedliche Elemente die verschiedensten Konfigurationen: Sie dienen der Verbesserung der Raumakustik (Schallabsorberklasse C), schaffen kleine Nischen, bieten Getränken und Smartphones Platz und entlasten den Körper beim Stehen. Durch die breiten textilen und farblichen Gestaltungsmöglichkeiten können die Reliefs zudem im Rahmen eines farblich kodierten Leitsystems eingesetzt werden.

www.wilkhahn.de

 

Sonnenschutz

Textiler Sonnenschutz für Außen

Schüco hat sein Angebot an Groß- und Rolllamellensystemen, Jalousie- und Foliensystemen sowie schaltbarem Glas um eine textile Lösung für die außen liegende Verschattung erweitert. Der „ZIP-Design-Screen“ hält Windgeschwindigkeiten von bis zu 25 Metern pro Sekunde stand (Windstärke 10), ist in unterschiedlichen Dessins oder aus schwer entflammbarem Gewebe (B1) sowie mit einer Transparenz von null bis 14 Prozent verfügbar. Der Sonnenschutz wird einbaufertig in einem geschlossenen Behangkasten geliefert und lässt sich in das Aluminium-Elementfassadensystem UDC 80 und die Fenstersysteme AWS 75 PD.SI und AWS 75.SI des Herstellers integrieren.

www.schueco.de

Sonnenschutz

Gewebe aus PET-Flaschen

Das auf Sicht- und Sonnenschutz ausgerichtete Unternehmen Erfal aus Falkenstein hat seine Textilkollektion um 20 Stoffe erweitert, die sich durch besonders hohe Nachhaltigkeit auszeichnen. Sie bestehen zu mindestens 65 Prozent aus recyceltem PET, was bedeutet, dass pro Quadratmeter Gewebe bis zu sechs PET-Flaschen aufbereitet und wiederverwendet werden. Darüber hinaus sind die Stoffe zu 100 Prozent recycelbar, weshalb sie bei Zertifizierungen nach DGNB, BREEAM oder LEED eingesetzt werden können. Einige der Gewebe verfügen zudem über das Cradle-to-Cradle-Zertifikat in Bronze.

www.erfal.de/architektenportal

Technik: Produkte

Praktisch und schön

Fingerschutztüren für Kinder, Fenster für Schulen und Neues für Wand, Boden und Decke.

Fingerschutz für Kita-Türen
Athmer bietet für nahezu alle gängigen Türsysteme – auch für Automatiktüren – Fingerschutzsysteme an. Sie eignen sich vorrangig für Gebäude, die häufig von Kindern oder anderen schutzbedürftigen Personen genutzt werden. Die Systeme des Herstellers von Dichtungssystemen für Türen und Tore sind problemlos nachrüstbar und in allen RAL- und Eloxaltönen verfügbar. Eine der neuesten Entwicklungen sind die bandseitigen Schutzprofile „BA-18K“ und „BA-22K“ für Innen- und Außentüren aus Metall mit Aufsatzbändern. Ob die Aufsatzbänder rund, oval oder eckig sind, spielt keine Rolle, denn die Profile können in jeder beliebigen Position fixiert und auf Drehpunkte zwischen 20 und 36 Millimeter stufenlos eingestellt werden. Außerdem entfällt die bauseitige Unterfütterung, was die Montage vereinfacht. Optisch ansprechend ist zudem die verdeckte Befestigung.

www.athmer-fingerschutz.de

Deckenintegrierte LED-Leuchten
Die Odenwald Faserplattenwerk GmbH (OWA) hat das Programm von Einbauleuchten für ihre abgehängten Deckensysteme um LED-Einheiten erweitert. Bei den neuen Einlegeleuchten „Standard LED“ und „Lifetime LED“ handelt es sich um hocheffiziente Lichteinheiten, die sich frei miteinander kombinieren lassen. Dadurch entstehen elegante und abwechslungsreiche Flächenbilder. Neu sind außerdem „Flexo LED 1 A“ und „Trapeze LED A“, die die schon länger erhältlichen Leuchtenserien gleichen Namens um eine preisgünstigere Variante ergänzen. Sie eignen sich besonders für Bauvorhaben, die eine kostenbewusste und energiesparende Beleuchtung in hoher Lichtqualität erfordern – zum Beispiel Schulen und andere öffentliche Gebäude und Einrichtungen.

www.owa.de

Textiler Designbelag
Mit textilen Designplanken, die jede Oberfläche wiedergeben können, interpretiert die Krefelder Teppichmanufaktur Toucan-T die Idee der Designbeläge neu. Die Kollektion „Plankx by Toucan-T“ wird in 30 expressiven Dessins in 50 Farbgebungen angeboten, die durch den fotorealistischen CMYK-Druck authentisch wirken. Als Vorlage dienten unter anderem gealtertes Holz, verwitterter Stein oder Industriebodenoptiken und grafische Muster. Das Plankenformat von 25 mal 100 Zentimetern gewährleistet auch bei nicht orthogonalen Räumen ein schnelles Verlegen und minimalen Verschnitt. Die Planken werden lediglich leicht fixiert, so dass sie bei Sanierungsprojekten auf vorhandenen Böden oder im Ladenbau zur Gestaltung von Aktionsflächen einfach und reversibel eingesetzt werden können. Ihr Recyback-Rücken ist durch seinen Recyclinganteil umweltverträglich. Für akustisch sensible Bereiche erhöht die zusätzliche „T-Sonic-Ausstattung“ die Schallschutzabsorption von 0,2 auf 0,3.

www.toucan-t.de

Harter Textilbelag
Mit dem neuen Textilhartbelag „Flat“ will Anker die Angebotslücke zwischen herkömmlichen Teppichböden und Hartbelägen schließen. Flat ist extrem dünn und fest gewebt und daher sehr strapazierfähig. Für die Herstellung wird modernstes Fasermaterial verwendet, darunter für viele Farben auch das spinndüsengefärbte Garn „Solution Dyed“. Da bei dieser Technologie die Fasern durchgefärbt sind, ist der Bodenbelag gegenüber UV-Stahlen und Reinigungsmitteln weitestgehend unempfindlich. Sollten die ohnehin guten schalldämpfenden Eigenschaften des Teppichbodens den objektspezifischen Anforderungen nicht genügen, ist Flat mit dem hoch verdichteten Akustikvlies „SonicWave“ als Sonderausstattung lieferbar.

www.anker-teppichboden.de

Sortiment relauncht
Der Hersteller von Kunststoff-Designbodenbelägen Project Floors hat sein Sortiment von mittlerweile mehr als 300 Holz- und Fliesenoptiken überarbeitet. Neben neuen Formaten und Prägungen sind jetzt auch Beläge mit dünneren Nutzschichten mit angefasten Kanten sowie einer noch matteren Oberfläche verfügbar. Außerdem werden die Bodenbeläge in fünf Qualitäten mit verschiedenen Nutzschichtstärken in zwei Kollektionen angeboten. Die „floors@home“-Kollektion steht für den Wohnbereich; „floors@work“ für den Objektbereich. Für kurzfristig zu verlegende Boden­beläge oder auf Untergründen, die nicht beschädigt werden dürfen, ist jetzt zudem mit der „Loose-Lay Collection“ eine ­lose verlegbare Variante in zwölf Hol­z-dekoren und Nutzschichtdicken von 0,55 und 0,30 Millimetern erhältlich.

www.project-floors.com

Exklusive, handbemalte ­Fliesen
Die Firma Lario Carrillo S.L. stellt bereits seit dem Jahr 1600 nicht nur Gebrauchskeramik, wie Krüge, Kannen und Schüsseln, her. Auch viele Kunstwerke, von denen einige in Museen in Amerika, Frankreich, Portugal und Deutschland zu besichtigen sind, haben seitdem ihre Werkstätten in Südspanien verlassen. Weltbekannt ist das Traditionsunternehmen vor allem aber auch für seine handbemalten Wand- und Bodenfliesen. Damit lassen sich private und öffentliche Bereiche, wie Foyers, Hotels oder Bäder, nach Entwürfen von Architekten oder Künstlern hochwertig ausstatten. Dafür werden sowohl von Hand bemalte, handgefertigte Kacheln als auch von Hand bemalte, industriell gefertigte Standardfliesen in den gängigen Größen angeboten. Außerdem ist die Reproduktion von Fliesen und Belägen für denkmalgeschützte Bauten möglich. Auf dem deutschen Markt werden die Produkte jetzt exklusiv über die Sonnenstadel Handelsgesellschaft mbH aus Freystadt in Bayern vertrieben.

www.sonnenstadel.de