Sonnenschutz

Schachtsystem für Markisen

Warema hat seine „Schachtsysteme“ für Raffstores und Rollläden um eine Lösung für Markisen erweitert. Die Schachtsysteme sind für den nachträglichen Einbau konzipiert, weisen einen hohen Vorfertigungsgrad auf, ermöglichen ein einfaches Aufmaß und reduzieren den Abstimmungsaufwand zwischen den Gewerken. Mit dieser Produktlinie reagiert der Hersteller auf den zunehmenden Kostendruck sowie den Fachkräftemangel. Bei der neuen Schacht-Markise handelt es sich um eine schlanke, selbsttragende Konstruktion, die vor Ort zusammengesteckt wird und von unten in die bauseits vorhandenen Schächte, Blenden, Aufsetz- oder Ziegelkästen eingeschoben wird. Für die Führungsschienen kann aus dem kompletten Markisen-Programm – klassische Schienenführung, ­windstabile easyZIP-Führung, Markisolette mit Ausfallgarnitur, Doppel-Führungsschienen für Reihenanlagen – gewählt werden. Die Markisen sind zudem in zwei verschiedenen Höhen erhältlich.

www.warema.de

Garten

Seitenschutz-Markise

Markilux hat für sein Markisendach „markant“ eine neue Ausstattungsoption präsentiert: das verschiebbare Seitenelement „format slide“, das seitlichen oder umlaufenden Sicht- und Wetterschutz bietet. Bis zu fünf tuchbespannte Aluminiumrahmen lassen sich hierbei über ein Schienensystem als variable Trennwand nutzen. Je nach Anzahl der Elemente ergibt sich eine Länge zwischen zwei und sechs Metern. In das System des Markisendaches können zudem Vertikalmarkisen, das fest montierbare Seitenelement „format“, LED-Lichtsysteme und Wärmestrahler integriert werden. Markant ist zudem in zwei Ausführungsarten verfügbar: frei stehend mit vier Säulen und mit zwei Säulen für den Anschluss an die Wand. Neu ist, dass das Profil für den Wandanschluss für eine rundum geschlossene Optik um eine seitliche Abdeckung und eine untere Verkleidung ergänzt wurde.

www.markilux.com

Sicht- und Sonnenschutz

Lamellen mit 3D-Effekt

Die neuen Vertical-Waves-Lamellen „Andrea“ des Schweizer Herstellers Silent Gliss setzen durch ihr 3D-Design Sicht- und Sonnenschutz oder Raumteiler optisch in Szene. Der dreidimensionale Effekt wird durch einen Druck sowie einen Präzisions-Lasercut erzeugt, der in dem Polyester-Trevira-CS-Gewebe gegenläufige Wellen erzeugt. Je nach Blickwinkel entsteht so ein wechselvolles Licht- und Schattenspiel. Mögliche Bedienvarianten sind per Kugelkette, Handkurbel oder elektrisch. Bei motorischem Betrieb ist zudem eine Anwendung bei bis zu 53 Grad geneigten Dachschrägen sowie die Steuerung per Smartphone, Tablet oder PC via App möglich. Das Lamellengewebe ist flammenhemmend, Ökotex-zertifiziert und in einem breiten RAL-Farben-Spektrum verfügbar.

www.silentgliss.de