Sicherheit

Rollläden-Notfallbedienung

Schnelle und zuverlässige Hilfe bei Gefahrensituationen mit Stromausfall bietet das neue und patentierte Bauteil „MAN Rescue“ von der Rolladen Piening GmbH aus Ahlen. Das für unterschiedliche Einbausituationen geeignete Bauteil ist nur circa 23 Millimeter hoch, der Durchmesser beträgt 155 Millimeter. Es verfügt weiterhin über einen Rollladengurt, mit dem im Notfall ein bis zu 2,35 Meter langer Rollladen in weniger als zwei Sekunden hochschnellt. Dank ausgefeilter Technik sowie der intuitiven und schnellen Bedienung sind so Fenster oder Türen als zweiter Rettungsweg nutzbar. Als montagefreundliche Einheit lässt sich MAN Rescue mit verschiedenen Motoreinsätzen ausstatten, verfügt über eine Passung für Vorbaurollläden und lässt sich problemlos nachrüsten.

www.piening-rolladen.de

Einbruchschutz

Sicheres ­Schnelllauftor

Vor vier Jahren richtete Efaflex seinen Fokus auf die Entwicklung besonders einbruchhemmender Torsysteme und erweiterte kontinuierlich die eigens dafür angelegte Serie „Efaprotect“. Jetzt hat der Hersteller mit dem Schnelllauftor „EFA-SST Secure“ ein weiteres Modell hinzugefügt. Es erfüllt die Anforderungen der Widerstandsklasse 4, hält also einer maximalen Aufhebelkraft von 10.000 Newton stand und ist konzipiert für einen Angriff von außen, bei dem die Täter mit äußerster Brutalität vorgehen. Dafür wurden völlig neue Komponenten entwickelt, wie zum Beispiel eine neue Torblattlamelle, eine Scharnierkette sowie Laufrollen. Die Maximalgeschwindigkeit beim Öffnen liegt bei 1,0 m/s, beim Schließen bei 0,6 m/s. Das auf rund 250.000 Lastwechsel im Jahr ausgelegte Sicherheitstor wird millimetergenau nach Kundenvorgabe hergestellt und ist dabei extrem leise, laufruhig, zuverlässig und nahezu verschleißfrei.

www.efaflex.com

Türkommunikation

Puristisches Echtglas-Design

Für die neue „Vico“-Videoinnensprechstelle mit Freisprechfunktion und BUS-Technik hat SKS-Kinkel auf eine hochwertige Echtglasoberfläche in puristischem Design gesetzt. Mit einer Höhe von lediglich 17 Millimetern trägt das Panel zudem optisch kaum auf. Vico besitzt ein fünf Zoll großes und hochauflösendes Color-Touch-Display, das bei einem eingehenden Hausruf automatisch aktiviert wird und ein hochauflösendes Videobild von der Haustürstation überträgt. Zusätzlich wird der Hausruf durch das Aufleuchten der drei Tasten und einen Rufton signalisiert. Die drei Tasten sind im Verschwindedruck angelegt, sodass sie nur bei Berührung sichtbar werden. Alle anderen Funktionen werden über das intuitive, klar gegliederte Menü ausgeführt. Die optional zuschaltbare Bildspeicherfunktion soll den Nutzern ein gesteigertes Sicherheitsgefühl vermitteln. Wird sie aktiviert, wird bei jedem eingehenden Hausruf ein Kamerabild des Besuchers aufgezeichnet.

www.sks-kinkel.de

Türkommunikation

Scharfe Kameras

Siedle hat das Kamera-Sortiment für Türstationen aktualisiert. Die zwei neuen Modelle eignen sich für jede Einbausituation und bieten eine optimierte Technik bei gleichzeitigen Preisvorteilen. Die Premiumvariante, die „Kamera 180“, kostet laut Hersteller nur noch 1.250 Euro (netto). Sie bietet eine automatische Tag-Nacht-Umschaltung mit integrierter Infrarotbeleuchtung, die selbst bei völliger Dunkelheit für eine gute Nachtsicht sorgt. Die für 950 Euro (netto) erhältliche „Kamera 130“ ist der Allrounder für viele Anwendungsfälle. Mit etwa 130 Grad in der Horizontalen und der Tag-Nacht-Umschaltung erfasst ihr Bild rund um die Uhr das Wesentliche am Eingang. Die überarbeitete Technik ist am mattschwarzen Ring um die Linse erkennbar, der Lichtreflexionen minimiert und so die Qualität des Videobildes zusätzlich schärft.

www.siedle.de

Türkommunikation

Vernetzte Zutrittskontrolle

Busch-Jaeger bietet sein Türkommunikations-System „Busch-Welcome“ jetzt mit IP-Technologie an. Da die Technologie eine besonders flexible Skalierbarkeit ermöglicht, eignet sich die Anlage – statt wie bisher für Ein- und Zweifamilienhäuser – nunmehr auch für größere Wohnanlagen und gewerbliche Projekte. So können mit „Busch-Welcome-IP“ beispielsweise rund 900 verbundene Häuser mit bis zu 2.000 Wohnungen pro Gebäude gemeinsam verwaltet werden. Dezentrale Steuerungs- und Installationsoptionen sollen vor unbefugtem Zugriff schützen. Für die IP-Türkommunikation sind außerdem neue System-Komponenten verfügbar: „Busch-AccessControl“ beinhaltet digitale Schließzylinder für unterschiedliche Türstärken und für Einsteckschlösser und „Busch-VideoControl“ umfasst IP-Kameras für unterschiedliche Einsatzbereiche sowie neue Bedienpanels in den Formaten sieben und zehn Zoll der „IP touch“-Serie.

www.busch-jaeger.de

Schließzylinder

Kabelloser Türsteher

Der digitale und batteriebetriebene Schließzylinder „hilock 2200“ von Telenot macht die Zutrittskontrolle noch einfacher: Mit wenigen Handgriffen ist das herkömmliche, mechanische Türschloss bei Gebäuden jeder Art ausgetauscht. Als Schlüssel dienen Transponder, mit denen der Einlass besonders nutzerfreundlich und sicher erfolgt. Der neue Schließzylinder kann als Stand-alone-Lösung eingebaut oder kabellos (maximaler Abstand 1.000 Meter) mit einer im Objekt installierten Alarmanlage verbunden werden. Die Verwaltung der Transponder-Daten erfolgt direkt im internen Speicher des elektronischen Knaufmoduls. Der hilock 2200 eignet sich auch für Brandschutztüren und nach DIN 18252 und DIN EN 1303 für den Einbau in Profilzylinder-Schlösser (soweit die Normen auf elektronische Systeme anzuwenden sind). Zudem ist er für verschiedene Panikschlösser zugelassen. Dank seiner modularen Bauweise kann er jederzeit auch in Bestandstüren nachgerüstet werden.

www.telenot.com

Außenanlagen

Handlauf gegen Vandalismus

Nachdem die Lux Glender GmbH im letzten Jahr mit „Basic“ und „Safe“ zwei Edelstahl-Handlaufsysteme mit integrierter LED-Technologie auf den Markt gebracht hat, ist jetzt die dritte Variante verfügbar. „Ultra Safe“ schützt durch eine vergossene Abdeckung gegen mutwillige Zerstörung, Umwelterosionen sowie Spritz- und Meerwasser. Die vandalensichere Ausführung wurde speziell für den öffentlichen Raum entwickelt, wo beleuchtete Handläufe benötigt werden. Mit „Ultra Safe“ lassen sich so beispielsweise Treppen, Brücken, Tunnel, Fuß- und Radwege punktgenau, sicher und energiesparend ausleuchten. Eine weitere Eigenschaft ist die einfache Installation. Das Geländer-System umfasst nur wenige Komponenten, die ineinandergreifen und sich je nach Projekt-Anforderung im Baukastensystem zusammenstellen lassen. Alle Materialien, Bau- und Zubehörteile sowie LED-Lösungen werden aus deutschen und europäischen Ländern bezogen.

www.lux-glender.de

Rettungswege

Steuerung für Fluchttüren

Für ihre aktuelle Rettungswegtechnik ePED (electrically controlled Panic Exit Device) hat die Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH ein elegantes und äußerst kompaktes Fluchtwegsystem mit Touch-Display im Terminal vorgestellt. Darin sind vier verschiedene Module integriert: Schlüsselschalter, Not-Auf, beleuchtetes Piktogramm und Anzeige der Zeitverzögerung. Somit vereint diese Fluchttürlösung sämtliche Steuerungselemente hinter einem einzigen kleinen Bildschirm. Mit ePED wird sowohl bei der Betätigung des Notschalters als auch im Störungsfall die Tür sicher freigegeben. Das Display-Türterminal übernimmt dabei sämtliche Funktionen, die ein herkömmliches Fluchttürsteuerungsterminal bietet. Möglich wird das, weil hier zwei bisher unabhängige Systeme miteinander gekoppelt wurden: die Sicherheitsfunktion der Verriegelung eines Notausgangs und die Steuerung der Türtechnik.

www.assaabloy.de

Türkommunikation

Smartes Set mit App

Das Starter-Set „Smart Gateway“ ist das neue, preiswerte Einstiegs-angebot von Siedle in die digitale Türkommunikation. Im Set enthalten sind die komplette Technik mit Videosprechanlage als Auf- oder Unterputzvariante mit robuster Edelstahloberfläche, das Smart Gateway und Apps für iOS und Android. Das Gateway ist mit der neuen Firmware 2.0 ausgerüstet, die die einfache Installation der App per gescanntem QR-Code ermöglicht. Das Starter-Set ist für Einfamilienhäuser konzipiert und lässt sich mit verschiedenen Innenstationen, etwa der Video-Innenstation „Basic“ oder dem „Video-Panel“ mit extragroßem Bildschirm, erweitern, zum Beispiel, wenn ein ausgebautes Dachgeschoss oder ein Hintereingang nachträglich eingebunden werden sollen. Auch weitere Türstationen aller anderen Designlinien des Herstellers sind integrierbar. Durch die Zusammenstellung der Einzelkomponenten im Set soll der Preis für das Smart Gateway um 20 Prozent günstiger sein.

www.siedle.de

 

Sicherheit

SCHUSSSICHERES ISOLIERGLAS

Das neue Isolierglas „Isosecure“ von Sedak kommt ohne die übliche Polycarbonat-Folie aus, schützt aber dennoch splitterfrei bis zur höchsten Beschussklasse BR7 NS nach DIN EN 1063 – militärische Sturmgewehre, die mit Hartkernmunition schießen. Ein großer Vorteil des neuen Scheibenaufbaus ist die Möglichkeit, beschichtete Gläser zu verwenden. Trotz Bewehrung erfüllen die Isoliergläser so gewünschte Energie-Standards bei höchster Durchsicht – bis zur Maximalgröße von 3,5 mal 20 Meter. Damit eignet sich Isosecure für Glasfassaden anspruchsvoller Gebäude mit hohem Schutzniveau. Durch den Verzicht auf die Kunststoff-folie wird zudem eine bessere Brandschutzklasse erreicht.

www.sedak.com

Brandschutztür

PLATZSPARENDE ­NISCHENTÜR

Ob in Museen, Hotels, Verwaltungsgebäuden oder Banken – die Trennung der Brandabschnitte erfolgt oft an Zugängen zu Treppenhäusern oder Fluren – mit begrenztem Platz für Türen. Für solche baulichen Situationen bieten die Nischentüren von Schörghuber gestalterische und funktionale ­Vorteile: Im geöffneten Zustand liegen sie flächenbündig und platzsparend in einer Wandnische. So bleibt nicht nur die maximale Durchgangsbreite erhalten, sie fallen – auch durch die Wahl der Farbe – optisch kaum auf. Im Brandfall schließen sie automatisch und trennen zuverlässig verschiedene Gebäudeteile voneinander ab. Nischentüren können wahlweise ein- oder zweiflügelig mit verschiedenen Funktionen wie T30- oder T90-Brandschutz, Rauchschutz, Schallschutz bis Rw,P = 37 dB oder Einbruchhemmung in der Widerstandsklasse RC 2 ausgeführt werden. Sondergrößen und -ausführungen, beispielsweise XXL-Superformat-Nischentüren mit integrierter Schlupftür, sind ebenfalls möglich. Wichtig ist, die Nische in der Wand früh in der Planung zu berücksichtigen.

www.schoerghuber.de