Perfekt kaschiert

Im Zuge der Modernisierung von Gebäuden in Städten werden diese oft nachträglich mit einer Tiefgarage ausgestattet. Die Zufahrt erfolgt in der Regel von der Straßenseite über das Erdgeschoss, was ein Garagentor in der Fassade nach sich zieht. Käuferle entwickelt hierfür gemeinsam mit den Bauherren maßgefertigte und gestalterisch integrierfähige Lösungen, wie eine Sonderfertigung für ein Gründerzeithaus in Wien zeigt. Auf Wunsch des Architekten und der Denkmalschutzbehörde wurde das 3,9 mal 2,4 Meter große Tor in der Hausfassade dem gründerzeitlichen Stil so angepasst, dass es im geschlossenen Zustand praktisch unsichtbar ist. Ein Fassadenputz auf dem Aluminiumtorflügel führt den Stuck fließend fort; ebenso erscheinen die mit Opalglas ausgestatteten Flächen wie bodentiefe Fenster. Eine Lichtsignalanlage aus LED-Leisten an der Einfahrt hilft beim Ein- und Ausfahren.

Aufgrund der beengten Platzverhältnisse bestand die Herausforderung auch darin, eine Lösung zu finden, die weder Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer noch Anwohner beeinträchtigt. Gewählt wurde deshalb das Kipptor NA, da dieses Modell beim Öffnen und Schließen nicht über die Torebene hinausschwenkt. Das Öffnen und Schließen ist dank des Antriebssystems mit Sanft-Anlauf und Sanft-Stoppfunktion sehr leise und insgesamt wartungsarm. Der Hersteller bietet einen speziell auf die Richtlinien und Vorschriften des Gesetzgebers angepassten Prüf-, Wartungs- und Reparaturservice an.

Technik: Produkte

Hell, ruhig und dekorativ

Neue Leuchten und Raumsysteme zur Büroausstattung sowie Farben für kreative Oberflächen für innen wie außen

Flexibles Lichtsystem
Zumtobel hat die zweite Generation seines modular aufgebauten LED-Lichtprogramms „Supersystem“ auf den Markt gebracht. Aufgrund der umfangreichen Ausstattung und des minimalistischen Designs bietet diese Serie vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Um die zurückhaltende Gestaltung weiter zu verbessern, wurde der Querschnitt der zur Abhängung und Deckenbefestigung dienenden Stromschiene weiter reduziert. Neu sind zudem mehrere austauschbare Linsen, die eine flexible Anpassung des Systems an veränderte Bedingungen erlauben. Darüber hinaus wurde das System um drei Strahlergrößen und Farben, Linsen für verschiedene Lichtkonzepte sowie unterschiedliche Präzisionswerkzeuge wie ein Vario-Objektiv, Entblendungs-Tools, Wabenraster, Shutte-Klappen und Wallwasher ergänzt. Die Erweiterung enthält die Option für den Einsatz im Außenbereich.
www.zumtobel.de

Musterhafte Wände
Brillux hat das Design der überstreichbaren Wandbeläge „Relief“ und „Relief XL“ dem innenarchitektonischen Trend zu ausdrucksstarken Oberflächen angepasst. Die Palette der neuen Kollektion bietet mit ihren insgesamt 42 Mustern von Retro-Look bis Ultra-Chic ein breites Spektrum, um private wie öffentliche Räume individuell zu gestalten. Neben textilen oder putzähnlichen Strukturen umfasst das Angebot auch extravagante grafische und florale Muster. Durch den Farbauftrag, der in unterschiedlichen Glanzgraden möglich ist, ergeben sich weitere Gestaltungsvarianten. Auch schillernde oder metallisch glänzende Oberflächen sind möglich. Durch den Verzicht auf phthalathaltige Weichmacher gelten die Wandbeläge als umwelt- und gesundheitsverträgliches Produkt. Sie erfüllen die Kriterien des „Phthalate-Free“-Gütesiegels und entsprechen damit der EU-Richtlinie 2005/84/EG für Spielzeug und Babyartikel.
www.brillux.de

Schön vergraute Holzfassaden
Keimfarben hat mit „Lignosil-Verano“ eine Beschichtung auf silikatischer Basis entwickelt, die Holzfassaden die Optik einer natürlich vergrauten Oberfläche verleiht. Normalerweise entsteht der beliebte silbergraue Patina-Effekt auf unbehandeltem Holz erst nach Jahrzehnten. Da bei Lignosil-Verano auf die das Holz schützende Funktion verzichtet wurde, geht die behandelte Oberfläche im Laufe der Zeit in die natürliche Vergrauung über. Der Anstrich lässt sich leicht auftragen, trocknet schnell und ist biozid- und lösungsmittelfrei. Außerdem bleiben die Oberflächen diffusionsoffen und erfordern keine weitere Wartung.
www.keimfarben.de

Attraktive Ruhezonen
Mit dem Baukastensystem „Pancube“ von Panraumsysteme können im Großraumbüro oder in anderen offenen Gebäudestrukturen individuell nutzbare Zonen geschaffen werden. Die großzügigen opaken oder transparenten Glasflächen lassen sich dem individuellen Bedarf anpassen, so dass Gestaltungsfreiheit gegeben ist. Daneben bietet der Pancube viele Techniklösungen. So ist eine dimmbare LED-Beleuchtung in unterschiedlichen Formaten und Leistungsstufen integriert. Ein Belüftungssystem, das unsichtbar in Decke und Wand eingebaut ist, sorgt für ein angenehmes Raumklima. Flächenbündig eingelassene Folientaster lassen diverse Schaltvorgänge zu. Zusätzlich können gerahmte Akustikelemente in die Decke oder die Wände eingebaut werden.
www.panraumsysteme.de

Neue Downlight-Variante
Zur LED-Leuchte „Metron“ von Ribag ist jetzt auch eine Downlight-Version erhältlich. Die Lichtführung der flexibel kombinierbaren Lichtbausteine erfolgt durch linear angeordnete Linsen zielgerichtet, so dass die beleuchteten Objekte, wie Theken oder Warenpräsentationen, in den Vordergrund rücken. Der in Aluminium, Matteloxiert, Weiß und Schwarz erhältliche Leuchtenkörper tritt dagegen optisch in den Hintergrund. Metron Downlight wird als Einbau-, Anbau- oder Pendelleuchte sowie in verschiedenen Längen angeboten.
www.ribag.com

Telefonzelle fürs Büro
Mit den „Phoneboxen“ bietet Drum Systeme eine neue Raum-in-Raum-Lösung für ruhiges Telefonieren in Großraumbüros an. Die transparenten Boxen sind mit Präsenzmelder-gesteuerten Downlights, einem variablen Ablagebord sowie einem Belüftungssystem ausgestattet. Außerdem sind die Anschlüsse für Strom- und Netzwerkkabel so angeordnet, dass jederzeit ein leichtes Umplatzieren möglich ist.
www.drum–systeme.de

Technik: Produkte

Praktisch und schön

Fingerschutztüren für Kinder, Fenster für Schulen und Neues für Wand, Boden und Decke.

Fingerschutz für Kita-Türen
Athmer bietet für nahezu alle gängigen Türsysteme – auch für Automatiktüren – Fingerschutzsysteme an. Sie eignen sich vorrangig für Gebäude, die häufig von Kindern oder anderen schutzbedürftigen Personen genutzt werden. Die Systeme des Herstellers von Dichtungssystemen für Türen und Tore sind problemlos nachrüstbar und in allen RAL- und Eloxaltönen verfügbar. Eine der neuesten Entwicklungen sind die bandseitigen Schutzprofile „BA-18K“ und „BA-22K“ für Innen- und Außentüren aus Metall mit Aufsatzbändern. Ob die Aufsatzbänder rund, oval oder eckig sind, spielt keine Rolle, denn die Profile können in jeder beliebigen Position fixiert und auf Drehpunkte zwischen 20 und 36 Millimeter stufenlos eingestellt werden. Außerdem entfällt die bauseitige Unterfütterung, was die Montage vereinfacht. Optisch ansprechend ist zudem die verdeckte Befestigung.

www.athmer-fingerschutz.de

Deckenintegrierte LED-Leuchten
Die Odenwald Faserplattenwerk GmbH (OWA) hat das Programm von Einbauleuchten für ihre abgehängten Deckensysteme um LED-Einheiten erweitert. Bei den neuen Einlegeleuchten „Standard LED“ und „Lifetime LED“ handelt es sich um hocheffiziente Lichteinheiten, die sich frei miteinander kombinieren lassen. Dadurch entstehen elegante und abwechslungsreiche Flächenbilder. Neu sind außerdem „Flexo LED 1 A“ und „Trapeze LED A“, die die schon länger erhältlichen Leuchtenserien gleichen Namens um eine preisgünstigere Variante ergänzen. Sie eignen sich besonders für Bauvorhaben, die eine kostenbewusste und energiesparende Beleuchtung in hoher Lichtqualität erfordern – zum Beispiel Schulen und andere öffentliche Gebäude und Einrichtungen.

www.owa.de

Textiler Designbelag
Mit textilen Designplanken, die jede Oberfläche wiedergeben können, interpretiert die Krefelder Teppichmanufaktur Toucan-T die Idee der Designbeläge neu. Die Kollektion „Plankx by Toucan-T“ wird in 30 expressiven Dessins in 50 Farbgebungen angeboten, die durch den fotorealistischen CMYK-Druck authentisch wirken. Als Vorlage dienten unter anderem gealtertes Holz, verwitterter Stein oder Industriebodenoptiken und grafische Muster. Das Plankenformat von 25 mal 100 Zentimetern gewährleistet auch bei nicht orthogonalen Räumen ein schnelles Verlegen und minimalen Verschnitt. Die Planken werden lediglich leicht fixiert, so dass sie bei Sanierungsprojekten auf vorhandenen Böden oder im Ladenbau zur Gestaltung von Aktionsflächen einfach und reversibel eingesetzt werden können. Ihr Recyback-Rücken ist durch seinen Recyclinganteil umweltverträglich. Für akustisch sensible Bereiche erhöht die zusätzliche „T-Sonic-Ausstattung“ die Schallschutzabsorption von 0,2 auf 0,3.

www.toucan-t.de

Harter Textilbelag
Mit dem neuen Textilhartbelag „Flat“ will Anker die Angebotslücke zwischen herkömmlichen Teppichböden und Hartbelägen schließen. Flat ist extrem dünn und fest gewebt und daher sehr strapazierfähig. Für die Herstellung wird modernstes Fasermaterial verwendet, darunter für viele Farben auch das spinndüsengefärbte Garn „Solution Dyed“. Da bei dieser Technologie die Fasern durchgefärbt sind, ist der Bodenbelag gegenüber UV-Stahlen und Reinigungsmitteln weitestgehend unempfindlich. Sollten die ohnehin guten schalldämpfenden Eigenschaften des Teppichbodens den objektspezifischen Anforderungen nicht genügen, ist Flat mit dem hoch verdichteten Akustikvlies „SonicWave“ als Sonderausstattung lieferbar.

www.anker-teppichboden.de

Sortiment relauncht
Der Hersteller von Kunststoff-Designbodenbelägen Project Floors hat sein Sortiment von mittlerweile mehr als 300 Holz- und Fliesenoptiken überarbeitet. Neben neuen Formaten und Prägungen sind jetzt auch Beläge mit dünneren Nutzschichten mit angefasten Kanten sowie einer noch matteren Oberfläche verfügbar. Außerdem werden die Bodenbeläge in fünf Qualitäten mit verschiedenen Nutzschichtstärken in zwei Kollektionen angeboten. Die „floors@home“-Kollektion steht für den Wohnbereich; „floors@work“ für den Objektbereich. Für kurzfristig zu verlegende Boden­beläge oder auf Untergründen, die nicht beschädigt werden dürfen, ist jetzt zudem mit der „Loose-Lay Collection“ eine ­lose verlegbare Variante in zwölf Hol­z-dekoren und Nutzschichtdicken von 0,55 und 0,30 Millimetern erhältlich.

www.project-floors.com

Exklusive, handbemalte ­Fliesen
Die Firma Lario Carrillo S.L. stellt bereits seit dem Jahr 1600 nicht nur Gebrauchskeramik, wie Krüge, Kannen und Schüsseln, her. Auch viele Kunstwerke, von denen einige in Museen in Amerika, Frankreich, Portugal und Deutschland zu besichtigen sind, haben seitdem ihre Werkstätten in Südspanien verlassen. Weltbekannt ist das Traditionsunternehmen vor allem aber auch für seine handbemalten Wand- und Bodenfliesen. Damit lassen sich private und öffentliche Bereiche, wie Foyers, Hotels oder Bäder, nach Entwürfen von Architekten oder Künstlern hochwertig ausstatten. Dafür werden sowohl von Hand bemalte, handgefertigte Kacheln als auch von Hand bemalte, industriell gefertigte Standardfliesen in den gängigen Größen angeboten. Außerdem ist die Reproduktion von Fliesen und Belägen für denkmalgeschützte Bauten möglich. Auf dem deutschen Markt werden die Produkte jetzt exklusiv über die Sonnenstadel Handelsgesellschaft mbH aus Freystadt in Bayern vertrieben.

www.sonnenstadel.de