Fassade

Durchscheinende Farben

Die Fassadenbahn „Delta-Fassade Color“ von Dörken eröffnet neue Gestaltungsmöglichkeiten für hinterlüftete Fassaden. Hinter Holzkonstruktionen mit offenen Fugen oder transparenten Bekleidungen aus Glas oder Polycarbonat verlegt, verleiht die farbige Bahn Fassaden eine dreidimensionale Tiefenwirkung. Bei Streckmetall, Lochblechen oder Lamellen aus Zink und Aluminium wird die kühle Ästhetik des Metalls durchbrochen. Die Bahn besteht aus einem hochreißfesten Polyestervlies mit wasserdichter Spezialbeschichtung, die eingedrungenes Regenwasser in einer Art Lotus-Effekt ableitet. Die Einsatzmodalitäten sind: Fugen bis 50 Millimeter Breite und ein Fugenanteil bis 50 Prozent; maximaler Durchgang der UV-Strahlung bei Glaselementen zehn Prozent. Mithilfe des Fassaden-Simulators auf der Website lassen sich verschiedene Varianten austesten. Verfügbar sind sieben UV- und alterungsbeständige Farben sowie auf Wunsch Sonderfarbtöne.

www.fassade-color.de

Fassade

Holzoptik auf Aluminium

Prefa hat für seine Aluminium-Sidings eine spezielle Holzoptik in neuen, warmen Farbtönen entwickelt: Walnuss braun, Eiche beige-grau und Eiche natur. Damit verknüpft der Hersteller die Materialeigenschaften von Aluminium mit der traditionellen Optik einer Holzfassade. Die Sidings sind witterungsbeständig, langlebig und erfordern kein Nachstreichen. Aufgrund individueller Längen nach Maß, der Kombination unterschiedlicher Baubreiten sowie der senkrechten oder waagerechten Verlegung mit oder ohne Schattenfugen ergeben sich zahlreiche Varianten zur Gestaltung vorgehängter hinterlüfteter Fassaden.

www.prefa.de

Befestigung

Klicksystem für VHF

Die bauaufsichtlich zugelassene Wandkonsole „ZeLa Click“ der BWM Fassadensysteme GmbH spart Zeit, Material und Kosten bei der VHF-Montage. Ermöglicht wird dies durch ein Klicksystem: Halter befestigen, Schwert einklicken – fertig. Mit wenigen Handgriffen lässt es sich auf allen üblichen Wanduntergründen mit den für die Anwendung zugelassenen Dübel- oder Injektionssystemen verankern. Die thermische Entkopplung ist bereits in den Halter integriert. Mit seiner schlanken Bauweise schmiegt sich das Schwert passgenau an den Dämmstoff an und sorgt dafür, dass kaum Wärmebrücken entstehen. Der punktuelle Wärmebrückenverlustkoeffizient beträgt beim ZeLa Click mit Aluminium-Schwert nur 0,0113 W/K. Das Edelstahl-Schwert erreicht als zertifizierte Passivhauskomponente einen Wärmebrückenverlustkoeffizienten von nur 0,0055 W/K.

www.bwm.de

Fassade

FURNIER AUS SCHIEFER

Der Fredeburger Schiefer, den die Schiefergruben Magog im Rheinischen Schiefergebirge abbauen, verfügt über eine hohe Qualität. Diese ermöglicht es nun, in Verbindung mit modernster Technologie und Maschinentechnik 1,5 bis zwei Millimeter dicke und bis zu 2,5 Meter lange Furniere zu schälen. Das unter dem Markennamen „Veneo Slate“ vertriebene Echtsteinfurnier eröffnet völlig neue Anwendungsfelder. Es ist hauchdünn, leicht und hochflexibel, sodass es sich fast überall aufbringen lässt – auch auf Rundungen und gebogenen Oberflächen. Konkret für Fassaden ist seit Neuestem das „Veneo Slatepanel“ verfügbar, bei dem das Furnier auf eine Trägerplatte im XXL-Format aufgebracht ist. Das geringe Gewicht bei Abmessungen von 1,25 Metern in der Breite und einer Höhe von bis zu 2,50 Metern erlaubt ein bei Schieferfassaden bislang unbekanntes, großzügiges Bild. Störende Fugen, etwa in Innenräumen, gehören damit der Vergangenheit an. Ebenso können Details, die bislang kleinformatig und zeitaufwendig umgesetzt werden mussten, nun zeitsparend und großflächig realisiert werden.

www.magog.de

Fassade

RECHNERISCH WÄRMEBRÜCKENFREI

Zur BAU 2019 stellte Schöck mit dem „Isolink Typ TA-S“ ein neues Befestigungsmittel zur thermischen Trennung von vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (VHF) vor. Eine Kooperation mit der GIP GmbH aus Braunschweig, einem Hersteller von VHF-Unterkonstruktionen, ermöglichte nun, eine Komplettlösung auf den Markt zu bringen: den „Veco-Isolink“. Diese neue VHF-Unterkonstruktion zeichnet sich durch derart geringe Wärmeverluste aus, dass sie rechnerisch als wärmebrückenfrei gilt. Basis ist der Isolink Typ TA-S, der aus dem Glasfaserverbundwerkstoff Combar und einem Anschlussgewinde aus Edelstahl besteht. Aufgrund des Verbundmaterials ist die Wärmeleitfähigkeit gegenüber Aluminium-Wandhaltern etwa 300-mal niedriger. So lassen sich bei gleichem U-Wert etwa 50 Prozent des Dämmmaterials einsparen. Der Isolink ist vom Passivhaus Institut in Darmstadt für alle Gewichtsklassen der VHF in die höchste Klassifizierung ph A+ eingestuft.

Nicht zuletzt durch den hohen Glasanteil von 88 Prozent im Werkstoff Combar ist das Befestigungsmittel für schwer entflammbare Fassaden vom DIBt bauaufsichtlich zugelassen. Die Unterkonstruktion Veco-Isolink erfüllt außerdem die Anforderungen der Landesbauordnungen für die Gebäudeklassen 1 bis 5. Neben den Standardsystemen für die Befestigung aller Fassadenbekleidungsmaterialien lassen sich Sonderlösungen realisieren, die exakt auf das jeweilige Projekt und die individuelle VHF abgestimmt sind.

www.schoeck.de

THESIZE SURFACES S.L.

StrongFix by TheSize, ein exklusives verborgenes Installationssystem für hinterlüftete Fassaden

TheSize präsentiert StrongFix, ihr patentiertes verborgenes Installationssystem für hinterlüftete Fassaden exklusiv von TheSize. StrongFix is das einzige System seiner Art das heutzutag auf dem Markt für dünne Platten mit eine Stärke von 6mm erhältlich ist. Dieses neuartige Befestigungssystem bietet Architekten eine unsichtbare mechanische Lösung, die ihnen dabei hilft, glatt aussehende, robuste und sichere Fassaden zu gestalten.

Mit StrongFix ist es TheSize jetzt möglich, den Planern eine maβgeschneiderte und kundenspezifische Unterstützung für das Installationssystem zu bieten; angefangen bei der Wahl von Neolith-Platten, über die Gestaltung des Stützsystems, die Zuschneide- und Montagedienstleistungen bis hin zur Bereitstellung von architektonischen Empfehlungen.
„Nachdem wir auf die Kundenwünsche gehört und die Branche mithilfe von Umfragen analysiert haben, haben wir in die Entwicklung eines umfassenden Befestigungssystems für eine einfache und unsichtbare Installation einer dünnen Platte investiert,” erklärte Alvaro Palencia, der Architektonische Projektmanager von Neolith, TheSize. „StrongFix füllt nicht nur die Lücke auf dem Markt für ein solches Installationssystem, die von unserer architektonischen Abteilung bereitgestellte direkte Unterstützung bedeutet auch, dass die Durchlaufzeiten und Budgets der Projekte somit optimiert werden.”

StrongFix ist eine kostengünstige Befestigungslösung, die einen einfachen und schnellen Installationsprozess ermöglicht. Da die Neolith-Platten in die Stützstruktur wie ein Bild an die Wand gehängt werden, sind alle Befestigungen hinter den Platten verborgen, und schaffen so eine glatte und ästhetische Fassade. Die Haltbarkeit von Neolith-Platten stellt sicher, dass die Teile bei der Wartung oder aufgrund des allgemeinen Verschleiβes nicht bersten oder absplittern. Darüber hinaus können sie leicht wieder entfernt werden und ermöglichen einen einfachen Zugang zu den elektrischen Systemen, sowie auch einen problemlosen Austausch der Platten.

Zusammen mit StrongFix verwendet, stellt Neolith, die Marke von TheSize für gesinterte Kompaktoberflächen, die Langlebigkeit und eine lang anhaltende Wiederstandsfähigkeit gegenüber UV-Strahlen, hohen Temperaturen und schlechten Wetterbedingungen sicher. Die Neolith-Platten sorgen darüber hinaus auch noch für Durchlässigkeit, thermische und akustische Isolierung, Sonnenschutz, und Wasserundurchlässigkeit als Teil eines energieeffizienten hinterlüfteten Fassadensystems. Zudem haben Neolith-Platten eine Porosität, die fast bei Null liegt, so dass sie widerstandsfähig gegenüber Schmutzflecken und Graffiti sind.

Über die Haltbarkeit hinaus, hat Neolith by TheSize ihr Angebot auf insgesamt 45 Farben in ihren 6 Kollektionen erweitert und auch neue Gröβen und Stärken hinzugefügt, die den Planern weitere Gestaltungsmöglichkeiten bieten.

Um mehr über die hinterlüfteten Fassaden und die Befestigungssysteme von TheSize zu erfahren, schauen Sie sich doch bitte dieses Installationsvideo http://www.thesize.es/web/index.php?pg=5&spg=1&video=00008 an.