Sanitärobjekte

Flexibel in der Höhe

Viega bietet unter dem Namen „Prevista“ ein Waschtisch- und ein WC-Element an, die in der Höhe verstellbar sind. Der Waschtisch lässt sich stufen- und mühelos jederzeit um 20 Zentimeter verschieben. Ein Knopfdruck genügt und die Keramik fährt selbstständig in einem Bereich zwischen circa 70 Zentimetern und 90 Zentimetern nach oben. Die Bewegung nach unten erfolgt durch leichtes Auflehnen der Hände. Das Element ist mit verschiedenen Waschtischen kombinierbar und kommt vollständig ohne Elektronik aus. Auch bei dem WC-Element genügt ein Knopfdruck und die WC-Keramik fährt per Gasdruckfeder bis zu acht Zentimeter nach oben oder unten.

www.viega.de

Sanitärausstattung

Designaffine Spender

Hewi hat sein Sanitärsystem 900 mit manuell und berührungslos bedienbaren Spendern komplettiert, wobei der Hersteller viel Wert auf gutes Design gelegt hat. Das Sortiment umfasst Spender für Seifen und Desinfektionsmittel, Papierhandtücher, Abfallbehälter bis hin zu Hygienekombinationen in verschiedenen Größen. Zur Auswahl stehen Modelle mit Pulverbeschichtung in Schwarz, Grautönen und Weiß sowie Edelstahlvarianten. Aufgrund ihrer robusten Beschaffenheit sind sie vor allem für stark frequentierte Sanitärräume geeignet. Eine Schloss-Verriegelung bietet Schutz gegen Missbrauch.

www.hewi.de

Baddesign

Geometrische Wandarmatur

Der Hersteller von Sanitärprodukten hat seinem Badkonzept „Geberit One“ eine Waschtisch- und eine Wandarmatur mit einem klaren geometrischen Design hinzugefügt. Beide Modelle sind auf die Größe der Waschtische dieses Sortiments abgestimmt. Die Keramik wird dadurch optimal ausgespült. Zu bedienen sind die Armaturen mit symmetrischen Drehknöpfen beziehungsweise Hebeln beidseits des Armaturenkörpers. So lassen sich Wasservolumen und Temperatur intuitiv regeln. Bei der Wandarmatur bleibt der Waschtisch frei. Schmutzkanten, die sich vorzugsweise um eine Standarmatur bilden, werden somit verhindert. Die Position der Wandarmatur ist dabei vordefiniert: Das Installationselement für den Waschtisch ist mit einer höhenverstellbaren Traverse bestückt, auf der der Armaturensockel aus Messing verankert wird. So entstehen besonders reinigungsfreundliche Waschplätze mit großer Bewegungsfreiheit: Alles, was vor der Wand nicht unbedingt benötigt wird, verschwindet in der Vorwand.

www.geberit.de

Entwässerung

Duschboard als Komplettlösung

Mit dem Duschboard „Elix“ bietet die Firma Richard Brink eine funktionale und optisch ansprechende Entwässerungslösung für bodenebene Duschen. Die Komplettlösung besteht aus einer mit allen Wand- und Bodenanschlüssen versehenen Edelstahl-Duschwanne (Board). Außerdem sind in das System bereits auch die Abdichtung, die Schallschutzbänder und -matte sowie die Gefälleausrichtung integriert. Nach der Montage verfügt das Duschboard über zwei Entwässerungsebenen. Die erste bildet der Fliesen- oder Plattenbelag mit Gefälle in Richtung der Rinne, die zweite die darunterliegende, dicht verschweißte Edelstahlwanne. Auf die Dichtigkeit gewährt der Hersteller eine Garantie von zehn Jahren. Durch den modularen Aufbau sowie die individuellen Anfertigungen passt sich die Lösung unterschiedlichsten Einbausituationen an.

www.richard-brink.de

Nassräume

Bauplatte mit Dampfsperre

Mit „Vapor 85“ hat Wedi eine Bauplatte für Räume mit permanent hoher Luftfeuchtigkeit entwickelt. Eine bereits werkseitig integrierte Dampfbremse sorgt zum Beispiel in Schwimmbädern, Saunen oder Dampfbädern dafür, dass sich kein Kondenswasser zwischen den Teilen der Wand sammelt. Der sd-Wert zur Bestimmung der Dampfdurchlässigkeit beträgt 92 m. Zur Verklebung wird der Dichtstoff „wedi 620“ verwendet, der eigens für die Verwendung bei Bauplatten mit Dampfbremse entwickelt wurde. Er ist temperaturbeständig von -40 bis +100 Grad, wasserbeständig und reagiert mit Luftfeuchtigkeit zu einem elastischen Dichtstoff aus, der Teile verklebt und zugleich zu 100 Prozent abdichtet.

www.wedi.de

Duschfläche

Barrierefreies Minibad

Kaldewei hat eine Speziallösung für schwierige Einbausituationen und Grundrisse entwickelt: Die Duschfläche „Cayonoplan Multispace“ ist laut Hersteller die weltweit erste emaillierte Duschfläche, die sowohl Dusch- als auch Bewegungsfläche sein kann. Damit lassen sich die in der DIN 18040-2 festgelegten Kriterien zur Barrierefreiheit in bis zu nur vier Quadratmeter großen Bädern erfüllen, denn die Dusche kann mit mehr als der Hälfte ihrer Fläche der Bewegungsfläche im Bad zugerechnet werden. Die Farbvielfalt, in der Cayonoplan Multispace erhältlich ist, macht es zudem leicht, die Forderung nach deutlichen Boden-Kontrasten zu erfüllen. Die Struktur der nahezu unsichtbaren Oberflächenvergütung (Secure Plus) stellt neben der vorgeschriebenen Rutschhemmung nach Bewertungsgruppe B auch die empfohlene haptische Unterscheidung des Duschbereichs vom übrigen Badezimmerboden sicher.

www.kaldewei.de

Virenschutz

Handhygiene am WC

Die neue elektronisch gesteuerte WC-Betätigungsplatte „Visign for Style 25 sensitive“ von Viega löst die Spülung komplett berührungslos aus und schafft so die nötige Distanz zu Bakterien und Viren. Einfach die Hand am jeweiligen grafisch hervorgehobenen Funktionsfeld vorbeiführen und die Spülung startet: Das größere Feld steht für eine Vollspülung, das kleinere Feld symbolisiert die wassersparende Variante, die je nach Einstellung zwei, drei oder vier Liter beträgt. Die Betätigungsplatte ist mit einem nachleuchtenden Lack ausgestattet, der sich sowohl durch Tageslicht als auch durch Kunstlicht immer wieder auflädt. Somit ist auch bei Dunkelheit die Orientierung sichergestellt.

www.viega.de

Feinsteinzeug

Fliesen in ­Glasoptik

Glas und Keramik bestehen aus ähnlichen Rohstoffen; auch die Produktionsprozesse gleichen sich. Die Technologien und Materialien hat der italienische Fliesenhersteller Ceramiche Refin detaillierter erforscht und jetzt das Ergebnis auf den Markt gebracht: die Kollektion „Ceramica Vetri“. Die Feinsteinzeugfliesen in Glasoptik zeichnen sich durch eine glänzende, reflektierende Oberfläche mit einer besonderen Tiefenwirkung aus. Es sind sieben Varianten in pastelligen Tönen verfügbar, die die Farben des Meeres und der Natur aufgreifen. Angeboten werden die Fliesen in vielen verschiedenen Formaten und Größen bis hin zu Abmessungen von 120 mal 278 Zentimetern.

www.refin-fliesen.de

Elektroheizung

DESIGNHEIZKÖRPER FÜRS BAD

Der „Deseo Verso“ von Zehnder ist ein rein elektrisch betriebener Heizkörper, der sich durch sein puristisches Design in jede moderne Badarchitektur einfügt. Für die Vorderseite sind zwei Glasoberflächen in Schwarz oder Weiß erhältlich. Je nach Modellvariante (Bauhöhe 1.500 oder 1.750 Millimeter) befinden sich auf der Rückseite ein beziehungsweise zwei Handtuchhalter, die sich per Push-to-open- und Push-to-close-Funktion komfortabel aus- und einziehen lassen. Die Aufheizung erfolgt mit modernster Infrarottechnik sehr schnell und wahlweise über das intuitive Touchpanel in drei definierten Stufen: 45, 55 und 65 Grad Celsius. Das Touchpanel ist zudem mit einer Timerfunktion und Tastensperre ausgestattet; Funktionen wie Frostschutz und individuelle Tages- oder Wochenprogramme sind ebenfalls möglich.

www.zehnder-systems.de

Sanitär

KOMPAKTES ­DUSCH-WC

Mit „AquaClean Sela“ hat Geberit seit April 2019 ein Dusch-WC mit zahlreichen Komfortfunktionen im mittleren Preissegment im Programm. Für das puristische Design zeichnet Christoph Behling verantwortlich. Mit seiner flachen und kompakten Form ­eignet es sich auch für kleine Bäder. Neben der bewährten Duschfunktion zur sanften Reinigung des Intimbereichs verfügt das neue Modell über eine spülrandlose WC-Keramik mit „TurboFlush“-Spültechnologie für eine gründliche und leise Ausspülung. Die Technik für die Duschfunktion sowie Strom- und Wasseranschlüsse sind verdeckt in die Keramik integriert. Weitere Neuheiten sind unter anderem: Licht für die nächtliche Orientierung, Bedienung mittels klassischer Fernbedienung oder App, Entkalkungsprogramm, leichte Montage und einfache Reinigung.

www.geberit.de

Bad-Design

SCHWARZ, WEISS, MATT

Kaldewei bietet schon seit längerer Zeit zusätzlich zu den gängigen Sanitärfarben mit der „Coordinated Colours Collection“ auch zwölf Mattfarben für seine bodenebenen Duschflächen und Badewannen aus Stahl-Emaille an. Die Palette umfasst Farbtöne, die auf die aktuellen Fliesentrends abgestimmt und untereinander gut kombinierbar sind. Jetzt sind auch nahezu alle Waschtisch-Varianten in acht dieser Mattfarben erhältlich. Ausgewählt wurden neben dem Klassiker Alpinweiß verschiedene Grau- und Creme-Töne sowie unterschiedliche Schwarzabstufungen, darunter zum Beispiel ein edles Lavaschwarz. Die erweiterte Farbwelt ermöglicht es nun, Duschfläche, Badewanne und Waschtisch aufeinander abzustimmen, Wand- und Bodenfliesen harmonisch anzupassen oder mit Kontrasten Akzente zu setzen.

www.kaldewei.de