Wasseraufbereitung

Günstige Durchlauferhitzer

Weil die Ansprüche und Preisvorstellungen der Kunden sehr verschieden sind, hat Clage sein Sortiment an elektronisch geregelten E-Durchlauferhitzern im unteren Preissegment um zwei Modelle erweitert. Der Unterschied liegt im Bedienkomfort, was sich bereits am Displaydesign zeigt. Während bei den drei Bestandsvarianten die Temperatureinstellung vom Nutzer sehr genau vorgenommen werden kann, ist die Bedienung bei den neuen Modellen etwas reduzierter. Beim „DLX Next“ stehen per Tastendruck die drei Temperaturstufen 35, 45 und 55 Grad Celsius zur Wahl. Der „DBX Next“ wird bereits bei der Installation auf eine feste Temperatur zwischen 30 und 60 Grad Celsius eingestellt. Alle Durchlauferhitzer der Serie sind mit einer ausgereiften Elektronik und präzisen Wassermengen-Sensoren ausgerüstet. Sie garantieren den vollen Komfort auch bei niedrigem Wasserdruck und sind deshalb auch für den Einsatz von Wasserspararmaturen mit Strahlreglern gut geeignet.

www.clage.de

Badezimmer

Design-Betätigungsplatten

Mit Konstantin Grcic hat sich ein renommierter Designer der neuen Kollektion von WC-Betätigungsplatten von Tece angenommen. Sein Entwurf basiert auf dem Ansatz, dass Nutzer dieses Produkt des täglichen Lebens in puncto Optik und Haptik als selbstverständlich empfinden sollen. Die neue Serie „TECEvelvet“ besitzt eine einfache, klare Form aus zwei geometrischen Elementen, hinter der sich die Funktion der Zwei-Mengen-Spültechnik verbirgt. Für die Oberflächen wurde „Fenix NTM“ verwendet, ein extrem mattes Nanotech-Material, das sich samtig anfühlt, keine Fingerabdrücke hinterlässt sowie robust, hygienisch und pflegeleicht ist. Es werden sechs Farben angeboten: Weiß, Greige, Beige-Braun, Steingrau, Anthrazit und Schwarz. Die Aufbauhöhe der Betätigungsplatten beträgt nur fünf Millimeter vor der Wand, mittels Einbaurahmen ist ebenso der flächenbündige Einbau möglich. Da Fenix NTM auch als Plattenwerkstoff verfügbar ist, lässt sich zudem die Wand farb- und materialidentisch verkleiden.

www.tece.de

Audio-System

Badewannen-Sound

Musik, Stimmen oder sanfte Geräusche sorgen bekanntlich bei vielen Menschen für Entspannung. Kaldewei ermöglicht mit „Sound Wave“ dieses Erlebnis jetzt auch beim Baden – über und unter Wasser, wie der Hersteller angibt. Das Audio-System wird zusammen mit der Badewanne installiert und ist mit allen Wannenmodellen kompatibel. Die dabei außen am Wannenkörper befestigten sechs Akustikplatten und zwei Körperschallwandler bleiben vollkommen unsichtbar. Dadurch wird die Stahl-Email-Badewanne zum Resonanzkörper. Sound Wave gibt jede Form von Audio-Dateien via Bluetooth vom Smartphone, Laptop, Tablet oder PC wieder. Das digitale Abspielgerät fungiert dann als Steuerung, die nach einmaliger Anmeldung stets wiedererkannt wird.

www.kaldewei.de

Badezimmer

Digitale ­Handbrause

Die neue „Activejet Digital“ von Hansa ermöglicht durch die Bereitstellung von Echtzeit-Verbrauchsdaten einen bewussteren Umgang mit warmem Wasser. Sensoren messen den Wasserfluss und die Temperatur am Duschkopf. Wasser- und Energieverbrauch können während und nach dem Duschen auf der Rückseite der Handbrause auf einem integrierten LCD-Display abgelesen werden. Zusätzlich zur Anzeige des Verbrauchs gibt es weitere Features: Zum Beispiel wechselt eine LED-Anzeige auf der Vorderseite der Brause je nach Verbrauch und Wassertemperatur die Farbe während des Duschens von Grün über Orange bis hin zu Rot. Ihre Betriebsenergie gewinnen die digitalen Komponenten über eine Art „Mini-Generator“ direkt aus dem Wasserfluss. Das futuristische Aussehen der Handbrause hat das Studio für Industriedesign NOA entworfen. Activejet Digital ist mit jedem vorhandenen Duschsystem kombinierbar.

www.hansa.com

Badezimmer

Barrierefreie Duschfläche

Die neue „BetteFlat“ ist eine bodenebene Duschfläche aus glasiertem Titan-Stahl, die Bette speziell für die barrierefreie Nutzung von Badezimmern gemäß DIN 18040-2 entwickelt hat. Da ihr Gefälle auf der Hälfte ihrer Fläche zwei Prozent nicht überschreitet, kann sie überall dort eingeplant werden, wo sich die Bewegungsflächen von Dusche, Waschtisch und WC überlappen sollen. Dadurch lässt sich auf nur vier Quadratmetern ein barrierefreies Bad realisieren. Zudem schützt sie den Nutzer mit Rutschhemmung nach Bewertungsgruppe B, ist pflegeleicht, robust und serienmäßig mit einem Schallschutz-Basis-Set ausgestattet. Für einen erhöhten Schallschutz entsprechend DIN 4109 kann das Set mit weiteren schalldämmenden Maßnahmen ergänzt werden. BetteFlat wird in einer breiten Farbauswahl angeboten, die neben einer gestalterischen Vielfalt auch einen visuellen Kontrast zum umliegenden Boden ermöglicht, wie von der Norm gefordert.

www.bette.de

Barrierefreiheit

Duschsystem für Holzdecken

Wedi bietet mit „Fundo RioLigno“ ein für Holzbalkendecken konzipiertes bodenebenes Duschsystem mit einer Linienentwässerung an. Der Ablauf des Duschsystems wird innerhalb der Balkenlage verlegt. Die Montage erfolgt sicher und einfach mithilfe eines speziellen Rinnenablauf-Unterbauelements. Die Platzierung des Ablaufs zwischen den Balken ermöglicht, dass das Duschelement mit einer Aufbauhöhe von lediglich 25 Millimetern auskommt und sich optimal in die hölzerne Decklage integrieren lässt. Der dichte Schaumkern mit Spezialbeschichtung sorgt für die vollständige Wasserdichtigkeit des Systems, wobei das Oberflächengefälle bereits werkseitig eingearbeitet ist.

www.wedi.de

Sanitärobjekte

Flexibel in der Höhe

Viega bietet unter dem Namen „Prevista“ ein Waschtisch- und ein WC-Element an, die in der Höhe verstellbar sind. Der Waschtisch lässt sich stufen- und mühelos jederzeit um 20 Zentimeter verschieben. Ein Knopfdruck genügt und die Keramik fährt selbstständig in einem Bereich zwischen circa 70 Zentimetern und 90 Zentimetern nach oben. Die Bewegung nach unten erfolgt durch leichtes Auflehnen der Hände. Das Element ist mit verschiedenen Waschtischen kombinierbar und kommt vollständig ohne Elektronik aus. Auch bei dem WC-Element genügt ein Knopfdruck und die WC-Keramik fährt per Gasdruckfeder bis zu acht Zentimeter nach oben oder unten.

www.viega.de

Sanitärausstattung

Designaffine Spender

Hewi hat sein Sanitärsystem 900 mit manuell und berührungslos bedienbaren Spendern komplettiert, wobei der Hersteller viel Wert auf gutes Design gelegt hat. Das Sortiment umfasst Spender für Seifen und Desinfektionsmittel, Papierhandtücher, Abfallbehälter bis hin zu Hygienekombinationen in verschiedenen Größen. Zur Auswahl stehen Modelle mit Pulverbeschichtung in Schwarz, Grautönen und Weiß sowie Edelstahlvarianten. Aufgrund ihrer robusten Beschaffenheit sind sie vor allem für stark frequentierte Sanitärräume geeignet. Eine Schloss-Verriegelung bietet Schutz gegen Missbrauch.

www.hewi.de

Baddesign

Geometrische Wandarmatur

Der Hersteller von Sanitärprodukten hat seinem Badkonzept „Geberit One“ eine Waschtisch- und eine Wandarmatur mit einem klaren geometrischen Design hinzugefügt. Beide Modelle sind auf die Größe der Waschtische dieses Sortiments abgestimmt. Die Keramik wird dadurch optimal ausgespült. Zu bedienen sind die Armaturen mit symmetrischen Drehknöpfen beziehungsweise Hebeln beidseits des Armaturenkörpers. So lassen sich Wasservolumen und Temperatur intuitiv regeln. Bei der Wandarmatur bleibt der Waschtisch frei. Schmutzkanten, die sich vorzugsweise um eine Standarmatur bilden, werden somit verhindert. Die Position der Wandarmatur ist dabei vordefiniert: Das Installationselement für den Waschtisch ist mit einer höhenverstellbaren Traverse bestückt, auf der der Armaturensockel aus Messing verankert wird. So entstehen besonders reinigungsfreundliche Waschplätze mit großer Bewegungsfreiheit: Alles, was vor der Wand nicht unbedingt benötigt wird, verschwindet in der Vorwand.

www.geberit.de

Entwässerung

Duschboard als Komplettlösung

Mit dem Duschboard „Elix“ bietet die Firma Richard Brink eine funktionale und optisch ansprechende Entwässerungslösung für bodenebene Duschen. Die Komplettlösung besteht aus einer mit allen Wand- und Bodenanschlüssen versehenen Edelstahl-Duschwanne (Board). Außerdem sind in das System bereits auch die Abdichtung, die Schallschutzbänder und -matte sowie die Gefälleausrichtung integriert. Nach der Montage verfügt das Duschboard über zwei Entwässerungsebenen. Die erste bildet der Fliesen- oder Plattenbelag mit Gefälle in Richtung der Rinne, die zweite die darunterliegende, dicht verschweißte Edelstahlwanne. Auf die Dichtigkeit gewährt der Hersteller eine Garantie von zehn Jahren. Durch den modularen Aufbau sowie die individuellen Anfertigungen passt sich die Lösung unterschiedlichsten Einbausituationen an.

www.richard-brink.de

Nassräume

Bauplatte mit Dampfsperre

Mit „Vapor 85“ hat Wedi eine Bauplatte für Räume mit permanent hoher Luftfeuchtigkeit entwickelt. Eine bereits werkseitig integrierte Dampfbremse sorgt zum Beispiel in Schwimmbädern, Saunen oder Dampfbädern dafür, dass sich kein Kondenswasser zwischen den Teilen der Wand sammelt. Der sd-Wert zur Bestimmung der Dampfdurchlässigkeit beträgt 92 m. Zur Verklebung wird der Dichtstoff „wedi 620“ verwendet, der eigens für die Verwendung bei Bauplatten mit Dampfbremse entwickelt wurde. Er ist temperaturbeständig von -40 bis +100 Grad, wasserbeständig und reagiert mit Luftfeuchtigkeit zu einem elastischen Dichtstoff aus, der Teile verklebt und zugleich zu 100 Prozent abdichtet.

www.wedi.de