Randers Tegl

Innovatives Bauen mit Ziegeldecken

Der wichtigste Bestandteil von Architketur ist die Atmosphäre: die Beziehung zwischen Menschen und der Umgebung, welche eine bestimmte Stimmung erzeugt. Der Philosoph Hermann Schmitz hat dies wahrscheinlich mit der Formulierung, Gefühle seien räumlich ergossene Atmosphären, am besten beschrieben. Ein emotional motivierter Ansatz für das Formen von Räumen, der über die bloßen Materialien hinausgeht, ist es, was die Atmosphäre erzeugt. Bei Randers Tegl, dem skandinavischen Hersteller von Ziegeln für den europäischen Markt, hat ein atmosphärischer Trend Fuß gefasst: Ziegeldecken. In diesem Artikel stellen wir unterschiedliche Deckenziegellösungen in Europa vor sowie neue architektonische Möglichkeiten, die sich hierdurch eröffnen.

Drei Fallbeispiele

Wohngebäude Compton in Großbritannien
Dieses zehnstöckige Wohnhaus in einem Londoner Vorort ist stark vom Art déco geprägt; seine sanften Rundungen, geometrischen Muster und die auffällige Fassade aus Aluminiumguss unterstreichen die Prestigeträchtigkeit des Gebäude. Jede der 49 Wohnungen wurde so geplant, dass sie eine gute Aussicht bietet, was auch den  abgerundeten Erkern des Gebäudes geschuldet ist. Diese sind mit einem Blattmuster im Stil des Art déco versehen, was einen Bezug zum nahe gelegenen Regent’s Park darstellt. Im Erdgeschoss heißt ein Vordach mit Ziegeldecke im Eingangsbereich die Bewohner willkommen. Der Ziegel, der die Vorderseite des Vordachs umrundet und bis zur Decke weitergeführt worden ist, wird elegant von unten beleuchtet. Beim Betreten scheint es, als ob man durch das  Muster des Ziegelverlaufs zur Eingangstür hingezogen wird.

Randers Tegl-Hauptsitz in Dänemark
Die architektonische Vision hinter dem neuen Hauptsitz von Randers Tegl im dänischen Hammershøj erhielt den Namen „Ziegel in Übergröße“. So sollten optisch die Ziegelformate in der Größenordnung eines Gebäudes dargestellt werden. Das Verwaltungsgebäude besteht aus vier „übereinandergeschichteten Ziegeln“. Um diese Steine bewohnbar zu machen, wurden sie 92-fach vergrößert. Die Proportionen der Ziegel wurden beibehalten, so dass das Aussehen von weitem einen deutlichen Bezug zum Format eines dänischen Ziegels hat – jedoch mit Abmessungen von 21 x 10 x 5 Metern. Derselbe Ausdruck wiederholt sich in den Fertigungsgebäuden, die gleichzeitig als Ausstellungswände und Musterflächen für Mörteltypen und Rundungen dienen.

In der Lobby wurden Leuchten in die Ziegeldecke integriert, was Struktur verleiht und einladend wirkt. So entsteht ein etwas intimerer Rahmen beim Betreten des Gebäudes, bevor der Raum im weiteren Verlauf eine doppelte Deckenhöhe aufweist. Da es der Hauptsitz ist, hat Randers Tegl die Gelegenheit genutzt, um den Schwerpunkt auf technische Details und Spezifikationen zu legen, wie die Ziegeldecke im Gebäude eindrucksvoll zeigt. Diese Ziegeldecke wurdem im eigenen Fertigteilwerk vorgefertigt.. Vorgefertigt bedeutet hierbei, dass die Decken unter sehr kontrollierten und vorhersehbaren Bedingungen mit einem hohen Maß an Effizienz konstruiert werden. So werden die Herausforderungen und Überraschungen, die mit einem Bau vor Ort einhergehen, aus dem Weg geräumt.

Die Ziegeldecke dient als akustische Schalldämmung und bietet ein hervorragendes Klangerlebnis.Die vorgefertigten Ziegeldeckenelemente besitzen die Eigenschaften des Ziegels und können ähnlich wie bei herkömmlichem Mauerwerk in Mauerwerk-Konstruktionen integriert werden. Diese Ziegeldecken werden nur durch die Gesetze der Schwerkraft und die Fähigkeit, sie zu montieren, begrenzt.

Terbankstraat in Belgien
Wenn auch in kleinerem Maßstab, spricht dieses belgische Wohnhaus eine ebenso deutliche Sprache,. Der Architekt hat sich für Ultima-Ziegel in weiß entschieden, mit denen er unter den Überständen Räume zum Entspannen erschaffen hat. Der Architekt hat ein Gebäude mit einem gelungenen Übergang zwischen Innen- und Außenbereich entworfen, indem er für die Decke und den Boden Ziegel eingeplant hat. Zudem strahlt die Kombination aus weißem Ziegel und schwarzen Verkleidungen um die Fenster und Türen herum Luxus aus. Diese Ziegeldecke wurde hier mithilfe von Ziegelriemchen anstelle von ganzen Ziegeln hergestellt.

Das führen des Ziegels von der Fassade an die Decke unterstreicht das moderne, monolithische Aussehen des Wohngebäudes. Die Ziegeloberflächen an allen Seiten des Haupteingangs erzeugen ein Gefühl der Geborgenheit, während man sich noch draußen befindet. Sie dienen als Übergangsbereich, um den Wechsel von draußen nach drinnen zu vereinfachen. Vom Eingang aus setzt sich der Ziegelboden in den Innenbereich fort und lädt die Besucher in den geräumigen Küchen- und Aufenthaltsbereich ein, der einen Panoramablick auf den Garten bietet. Vom Wohn- und Essbereich aus führen deckenhohe Schiebetüren auf eine mit Ziegeln gepflasterte Terrasse mit einer offenen Feuerstelle, die komplett aus Ziegeln besteht um die ganzheitliche Ästhetik zu betonen.