Fassade

Keramik in Baguetteform

Die Hochschule für Musik in Karlsruhe wurde um ein modernes Multimediahaus erweitert, einen streng kubischen Bau der Stuttgarter Architekten 3P, Feuerstein Rüdenauer & Partner. Extrem glatte, helle Putzflächen an der Fassade stehen im Kontrast zu einer dunklen, stark profilierten Keramikbekleidung. Geometrische Formen, Art der Glasur sowie die Farbgebung wurden von den Architekten in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Möding Keramikfassaden zuvor detailliert geplant, um die gewünschte Optik zu erzielen. Die Bekleidung besteht aus erdfarbenen, 25 Zentimeter breiten und 1,25 Meter hohen Baguetteplatten, die in vier verschiedenen Geometrien gefertigt wurden. Durch ihre versetzte, zum Teil gespiegelte Anordnung erzeugen sie ein skulpturales Fassadenrelief. Die speziell für dieses Projekt entwickelte Glasur sowie der polygonale Querschnitt der Ziegelelemente bewirken je nach Standpunkt und Sonnenstand ein wechselndes Erscheinungsbild der großflächigen Fassade.